Virtuelle Klick! Systematik Klick! Schlagwörter Klick! Verfasser Klick! Körperschaften
Allgemeinbibliothek Klick! Home Klick! Impressum Klick! Mail

 


Die Virtuelle Allgemeinbibliothek ist umgezogen!

Wenn Sie nicht automatisch weitergeleitet werden, klicken Sie bitte hier:
http://www.virtuelleallgemeinbibliothek.de/00126ANF.HTM


 

Systematikgruppen, Teil:

Klick! Religionswissenschaft und Theologie
Klick! Christentum
Bibelwissenschaft

Klick! Religion und Geschichte in der Bibel und in anderen antiken Quellen : WWW-Skript zur Vorlesung/Übung im WS 1998/99 "Die Bibel als historisches Gotteswort und Geschichtsquelle des Alten Orients"
Christian Gizewski. Lehrgebiet Alte Geschichte, TU Berlin, Fachbereich 1: Kommunikations- und Geschichtswissenschaften, Institut für Kunst und Geschichte. - Berlin, 1999
103 Lit.
Religions- und Allgemeingeschichte der Antike "im Umfeld der Bibel", die die Ausgangs- oder Vergleichsbasis für die Darlegungen ist. In Übungen werden biblische und nicht-biblische Quellentexte im Vergleich analysiert. Daß das religiöse Moment prinzipiell bestimmend für die Ideenwelt, die politische und rechtliche Ordnung, die alltägliche Praxis des sozialen Lebens ist, erweist sich als Allgemeingut der verschiedenen Altertumskulturen. Kapitel: Religionen im Alten Orient. - Reiche und Völker, Sprachen und Schriften im Alten Orient. - Gott und Gottesvolk: die politisch-konstitutive Gewalt des göttlichen Willens in der Antike. - Göttliches Gebot und menschliches Recht: Ermittlung und Deutung göttlichen Willens und letztgültiger Normen in religiös fundierten antiken Rechts- und Sittenordnungen. - Gottes Fügung und Verheißung: die Deutung der Geschichte und der Zukunft in der Antike. - Gottes altes und neues Wort: Abgrenzung, Verbreitung, Verbindung und Neubildung religiöser Glaubensformen in der Antike und später. [11.07.2000]

Klick! Die Bibel : Versuch einer Einführung
Jörg Sieger. - Entstanden im Zusammenhang mit Vorlesungen am Theologischen Institut der Universität Mannheim. - Letzte Änderung: 17. Juni 2000. - Bruchsal, 2000
Literaturangaben
AT: Will eine Grundanleitung geben, wie man sich dem AT nähern kann, nachdem der moderne Mensch aufgrund verschiedener Mißverständnisse eine Reihe von Schwierigkeiten mit dem AT hat. Bietet jedoch keine Analyse einzelner Texte. Allgemeine Einleitung in das Alte Testament: Schrift und Sprache, geschichtlicher Hintergrund, Methoden der wissenschaftlichen Exegese. - Aufbau, Struktur und Inhalt der Bücher des AT. - Die Grundbotschaft, das Gottesbild und die theologischen Schwerpunkte des AT. - NT: Will die nötigen Vorkenntnisse zum Verständnis des NT vermitteln. Zur politischen und geistig-religiösen Lage zur Zeit Jesu. Stellt anschließend für die einzelnen Bücher des NT die Frage nach den historischen Ereignissen, der Überlieferung dieser Ereignisse bis zum Zeitpunkt des Aufschreibens und die Frage danach, was schließlich und mit welcher Absicht aufgeschrieben wurde. Zur Zusammenstellung des bekannten Kanons des NT. (VAB) [01.07.2000]

Klick! [Biblia sacra]
[ins Lat. übers. von Sophronius Eusebius Hieronymus]. - [Vulgata-Ausg.]. - [Mainz, um 1454]. - 1282 S. : zahlr. Ill.
Digitale Reproduktion: Hrsg.: Elmar Mittler. Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen ; Stephan Füssel. Institut für Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg Universität Mainz. - München : Saur, 2000
Gutenberg Bibel, gedr. in dem Bestreben, die Handschrift, die die Vorlage bildete, in allen Aspekten zu imitieren. Es wurden schätzungsweise 180 Exemplare gedruckt, 40 auf Pergament, 140 auf Papier. Vorlage der digitalen Reproduktion bildete das in Göttingen vorhandene Exemplar. [29.06.2000]

Klick! Bibelübersetzungen im Überblick
Ernst Lippold. Evangelische Kirche in Deutschland. - Hannover, 2000
1 Lit.
Link zu Volltexten der Lutherbibel und der Elberfelder Bibel. Kurzvorstellung der besonderen Charakteristika und speziellen Eignung folgender der insges. 34 verfügbaren Bibelübersetzungen: Lutherbibel; Einheitsübersetzung; Gute-Nachricht-Bibel; Hoffnung für alle (Living Bible International, Neues Testament 1983, Vollbibel: International Bible Society, 3. Aufl. 1998); Elberfelder Bibel; Zürcher Bibel; Die Bibel, neu in Sprache gefaßt von Jörg Zink; Walter Jens; Die Zeit ist erfüllt. Die Stunde ist da. Das Markus-Evangelium (1990). [20.06.2000]

Klick! Die Interpretation der Bibel in der Kirche
Päpstliche Bibelkommission. - Rom, 1993
Gibt angesichts eines verwirrenden Methodenpluralismus einen Überblick über die gegenwärtigen Methoden der Exegese, zeigt Möglichkeiten und Grenzen der Methoden auf. Geht davon aus, daß die Bibelauslegung dem menschlichen und zugleich dem göttlichen Charakter der Bibel möglichst getreu werden muß. Schlußfolgerung der Analyse: Die Anwendung der historisch-kritischen Methode wenigstens in ihren hauptsächlichen Zügen ist unerläßlich, hat aber ihre Grenzen. Die synchronen Zugänge tragen zur Erneuerung der Exegese bei und erweitern die Erkenntnisse. Kapitel: Historisch-kritische Methode. - Neue Methoden der literarischen Analyse: rhetorische, narrative, semiotische Analyse. - Auf die Tradition gegründete Zugänge: kanonischer Zugang, jüdische Interpretations-Tradition, Zugang über die Wirkungsgeschichte des Textes. - Humanwissenschaften: Soziologischer Zugang, Kulturanthropologie, psychologische und psychoanalytische Zugänge. - Kontextuelle Zugänge: Befreiungstheologie, feministische Bibelhermeneutik. - Fundamentalistischer Umgang mit der Bibel ("wortwörtliche Interpretation"). - Probleme der Hermeneutik. - Die Interpretation innerhalb der Tradition der Kirche. - Der Auftrag der katholischen Exegeten. - Beziehungen der Exegese zu den anderen theologischen Disziplinen. - Bibelinterpretation im Leben der Kirche: die biblische Botschaft wird aktualisiert und inkulturiert, in der Liturgie, geistlichen Lesung, Seelsorge und Ökumene verwendet. (VAB) [13.06.2000]

Klick! Bibelwissenschaft
von Franz Böhmisch. Universität Passau, Katholisch-Theologische Fakultät. - Version 2.08 vom 16.09.1996. - Passau, 1996
Zusammenstellung biblischer Materialien im Internet, Hinweise auf gedruckte Literatur: 1. Tora; Propheten; Schriften; Deuterokanonika; Evangelien; Paulinische Briefe; Pastoralbriefe; Katholische Briefe; einzelne Bücher der Bibel; Apokryphen; altorientalische Textcorpora; Qumran; Flavius Josephus; Philo. - 2. Methodik; Computereinsatz in der Exegese; Bibelausgaben; Textausgaben; Studien (div. Themen); Biblische Sprachen; Altorientalistik; Religionswissenschaft; Altorientalische Ikonologie; Antike, Hellenismus; Papyrologie und Handschriftenkunde; Bibel und Literatur; Bibel und Kunst; Bibel im Film; Bibel und Musik; Bibel und Liturgie. (VAB) - ANM.: Leider nicht sehr aktuell. Insbes. im 1. Abschnitt befindet sich ein Großteil der Seiten nach wie vor im "Aufbau". Nützlich v. a. der 2. Teil. [25.07.1999]

Homepage NEU!: http://www.virtuelleallgemeinbibliothek.de. Alt: http://bibliothek.freepage.de

Klick! Oben Ersterstellung: 22.08.1999. Letzte Aktual.: 05.09.2001. © Ingrid Strauch 1999/2001 |